Einrichtung
Fachoberschule
Schulleben
Weihnachten 2011
Bildungsfahrt 2011
Schreibsprechstunde
Rahnschüler helfen
15 Jahre "Jugend gegen Gewalt"
Benefizkonzert für Haiti
Stipendium
Tag der offenen Tür 2010
Weihnachtsmarkt
Jugend Forscht
Logbuch einer Bildungsfahrt
ITB 2009
Projekt Zukunft Region
Woher das Wetter kommt
Rahn goes Madeira
Kinderturntag
Schulsportfest
12. Mai 2007
Bepflanzung Schulhof
Arbeit auf der CeBIT
Praktikum auf Madeira
Wir haben gewonnen
Projektreise Portugal
Schüleraustausch Polen
Jugend gegen Gewalt
COMENIUS
Spielplatzpatenschaft
10 Jahre Rahn Schulen
Freizeitsport
Online-Bewerbung
Schulprofil
Kontakt
Schulinfosystem



Projekt "Jugend gegen Gewalt"

Das Anwachsen der Fremdenfeindlichkeit in Frankfurt (Oder) erfährt im Frühjahr 1991 mit den Krawallen anlässlich der Grenzöffnung nach Polen einen traurigen Höhepunkt, dem sich Jugendgewalt in den Stadtvierteln und an den Schulen anschließen. Schlägereien und gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen rechten und linken Schülergruppen an einer Frankfurter Realschule und im benachbarten Wohngebiet sind der Auslöser, sich gegen Gewalt zu stellen.

Die Kinder und Jugendlichen der Realschule und des Wohngebietes gründen das Projekt "Jugend gegen Gewalt" am 12.11.1991 mit folgendem Ziel: Verständigung, gegenseitige Anerkennung und Kameradschaft, vor allem aber die Achtung der Menschenwürde, sollen die Neigung zu Aggressionen und Gewalt mindern.

In den folgenden Monaten entwickeln die Jugendlichen ein Tutorensystem für den Aufbau und die Gestaltung des Projektes, da sich inzwischen über 1500 Kinder und Jugendliche aus allen Frankfurter Schulen am Projekt beteiligen. Jugendliche übernehmen dabei Verantwortung und erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten werden von Schülern an Schüler weitergegeben. Sie sind selbst Gruppen- bzw. Übungsleiter und machen sich dafür kompetent. Damit lässt sich das vielseitige Kursangebot in den Bereichen Sport, Kultur, Politik, Medien etc. fast kostenlos tragen.

 


Wichtige Langzeitprojekte im Überblick

  seit 1995:
Fußballpokalserie „Jugend gegen Gewalt“ mit jährlich sechs bis 10 Turnieren unter Beteiligung von Asyl-, Umsiedler-, Straßen- und Schülermannschaften



  seit 1997: Aufarbeitung der DDR-Geschichte und Erarbeitung der Wanderausstellung „Leben und Arbeiten in der DDR – vom Volksaufstand zum Mauerfall“ unter Beteiligung von bisher 451 Jugendlichen

  Elisabeth Alter, Jörg Vogelsänger und Wilfried Bremer

  seit 1997: „Unser Haus Europa“ als ein Kernelement des Aufbaus von Schulpartnerschaften und des interkulturellen Lernens mit dem Schwerpunkt der Sensibilisierung aller beteiligten Jugendlichen für den „europäischen Bürger

  seit 1997: AG „Zeitzünder“ als Rahmen für die Entwicklung und das Training der fundierten Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Problemen unserer Zeit. Ausbildungsschwerpunkte sind dabei selbst organisierte Workshops und Diskussionen mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur

  seit 1998: halbjährliche Spendenaktion für Bedürftige, die bereits in den Kosovo, nach Weißrussland und Polen aber auch in deutsche Kinderheime gingen



  2000-2002: Vorbereitung und Durchführung der Sternfahrt „Jugend gegen Gewalt“ mit abschließendem Rockkonzert in Frankfurt (Oder). Neben den Rahnschülern nahmen 1200 Jugendliche aus Ostbrandenburg teil

  2002: Eröffnung des Projekt-Jugendklubs in Frankfurt (Oder)

  seit 2002: „S(z)auberhaftes Fürstenwalde“ ist das Motto für die halbjährliche Beteiligung an verschiedenen Reinigungsaktionen im Stadtgebiet




  seit 2005: Unter dem Titel „Jung und Alt gemeinsam“ haben die Jugendlichen jüngst mit dem Seniorenbeirat der Stadt Fürstenwalde einen Vertrag unterzeichnet, nach dem künftig gemeinsame Aktivitäten entfaltet werden sollen. Damit wollen sich unsere Jugendlichen aktiv in den gesellschaftspolitisch determinierten Generationenkonflikt einmischen und am Prozess der Herstellung von Generationengerechtigkeit mitwirken.


  seit November 2005: Arne Gaede, Paul Martin Gerlach,  Norman Gleinig, Philipp Skrandies und Marvin Wegener aus der COM04 veranstalten einen wöchentlichen Computerkurse für Senioren.


Arbeit am Rechner - motivierte Senioren lernen

Philipp Skrandies erklärt MS Word



Lesen Sie mehr auf der Homepage

 

 

"Aktionsbündnis - Jugend gegen Gewalt Land Brandenburg"

 

 

© 2004 - 2005 Rahn Dittrich Group. All rights reserved.